Haus-Gottesdienste
in den Tagen von Corona

Ja, es ist richtig, zu Gottesdiensten in unserer Kirche haben wir uns seit dem 16. März nicht treffen können.
Das heißt aber nicht, dass wir nicht auf andere Weise miteinander verbunden waren und bleiben:
Bis zum Samstag vor Pfingsten werden jeden Tag um 12 Uhr die Glocken geläutet.
Seien Sie herzlich eingeladen, von zuhause aus als große Gemeinschaft über unseren Ort verteilt zu wachen und zu beten!
An jedem Sonntag seit dem "Lockdown" waren Pfarrerin Katharina Bärenfänger oder ein anderes Mitglied unseres Lektoren- und Prädikantenteams stellvertretend für uns alle in der Kirche und sind im Gebet für uns, unseren Ort, unser Land und unsere Welt vor Gott eingetreten.
Dazu wurde auch die Vaterunser-Glocke geläutet und Sie waren herzlich eingeladen, in die vertrauten Worte einzustimmen!
In der Kirche steht ein Gebetskasten. Gerne beten wir für Ihre Anliegen - auch weiterhin!
Auch am Holzkreuz wurden viele Gebetsanliegen und Wünsche befestigt.
Für Ihre persönliche stille Zeit und Andacht finden Sie Anregungen und Literatur auf einem Tisch in der Kirche ausgelegt.